Aktuelles

Kolping Minis

 

Sommerpause

 

Vom 20. Juli 2017- 29. August 2017, legen wir eine Sommerpause ein.

Danach treffen wir uns, wie gewohnt, am   Mittwoch, 30. August 2017, 9.45 Uhr im Pfarrheim,  mit der beliebten Krabbelgruppe wieder.

Ich wünsche euch allen, schöne und erholsame Ferien!

 

Vroni Wiesenthal

17.Jul.2017

Informationsveranstaltung 18. Juli 2017


      Die Kolpingsfamilie Bruchhausen  lädt  zur Informationsveranstaltung

 

       Senioren „So schützen Sie sich vor Kriminalität“ 

am Dienstag,18. Juli 2017, um 15.00 Uhr im Pfarrheim Bruchhausen ein.

 

Herr Kriminalhauptkommissar Oliver Milhoff vom Kommissariat Kriminalitätsvorbeugung wird über die Kriminalitätslage im Hochsauerlandkreis und in der Stadt Arnsberg informieren, die Teilnehmer über momentan aktuelle kriminelle Tricks aufklären und Verhaltenstipps an die Hand geben, wie man sich gegen Trick- und Taschendiebstähle, falschen Polizeibeamte sowie den Enkeltrick schützen kann.

 

Zu dieser kostenfreien Veranstaltung sind alle interessierten Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen.

05.Jul.2017

Jakobspilger 2017

 

 

 

17./finale Teilstrecke der Jakobspilger im Mehrjahresprojekt „Auf dem Jakobsweg von

Bruchhausen im Sauerland nach Santiago de Compostela

Die Jakobspilger der Kolpingsfamilie Bruchhausen haben auf Ihrer letzten Teilstrecke durch Spanien ihr Ziel, das Grab des heiligen Apostel Jakobus in Santiago de Compostela, erreicht. Zum letzten Mal waren die Jakobspilger 3 Wochen lang zu Fuß unterwegs, auf ihrer 17. und damit finalen Teilstrecke, von Leon in Kastilien bis in die Hauptstadt von Galicien, nach Santiago de Compostela. 20 Teilnehmer waren beim Abschluss des Mehrjahresprojekts der Bruchhausener Kolpingsfamilie dabei. Nach 320 Kilometern auf der diesjährigen Teilstrecke sind es nun insgesamt rund 3.150 Kilometer geworden – seit dem Projektstart im Jahr 2007. Gestartet wurde in Leon (dem Ziel der 16. Teilstrecke), der Hauptstadt von Kastilien. Die Bruchhausener Jakobspilger waren dort wieder bei den Benediktinerinnen im Hospederia Monastica Pax zu Gast. Mit einer Messe in der Klosterkirche und vorbereiteten Texten begann die diesjährige Pilgerschaft. Auf dem historischen „Camino Frances“ ging es zunächst bei kalten, aber sonnigem Wetter über La Milla de Paramo, Astorga, Rabanal del Camino nach Ponferrada. Dort wurde am ersten Pausentag nicht nur die berühmte Templerburg (Weltkulturerbe) besichtigt, sondern auch eine kurze Tiefdruckzone „vorbeigelassen“. Gemeinsam mit Pilgern aus allen Erdteilen führte der Weg nach Sarria, über Villafranca del Bierzo, Las Herrerias und Triacastela. Trockenen Fußes ging es auch weiterhin über den „Camino Duro“. Anstrengend, nicht nur wegen der Kilometer, sondern auch wegen der Anstiege und Höhenmeter. Den 2. Pausentag nutzten einige Pilger um einen Ausflug zum sehenswerten Kloster Samos zu unternehmen. Nach Portomarin und Palas de Rei wartete dann in Arzua auf die Kolpingpilger eine ganz besondere Überraschung: Pfarrer Daniel Meiworm aus der Heimatgemeinde St. Petri servierte den Pilgern am Tagesziel nach 32 Kilometer zur Begrüßung kühle Getränke. Damit hatte niemand gerechnet, der Clou war geglückt. So waren es ab sofort 21 Teilnehmer, die die letzten 3 Tagesetappen nach Santiago de Compostela „unter die Füße nahmen“. Und als ausgerechnet am letzten Pilgertag der „Himmel vor Freude weinte“ (es goss aus Kübeln), konnte das der großen Freude bei der Zielankunft keinen Abbruch mehr tun. Drei Tage Aufenthalt in Santiago de Compostela: Wohnen im „Hospederia San Martin di Pinario“ (ein Privileg laut örtlicher Stadtführerin), Pilgermesse mit dem Botafumeiro, 2 Messen mit Pfarrer Meiworm in der Kathedrale, eine spezielle Führung durch Fritz Schulte aus Müschede (zusammen mit Heinz Hüffer nicht zufällig in Santiago de Compostela) und noch eine Fahrt nach Finisterre zum „Ende der Welt“ am Atlantik waren ein gelungener Abschluss des 10-Jahresprojektes. Für die finalen Überraschungen sorgten dann der Vorstand der Kolpingsfamilie Bruchhausen (Empfang am Flughafen Frankfurt-Hahn) und das Gemeindeteam Bruchhausen zusammen mit den Kindern der Teilnehmer (Mitternachtsempfang vor und in der Bruchhausener Kirche). Die vielen guten Gespräche in der Gruppe, aber auch die Begegnungen mit den Menschen unterwegs in Deutschland, in der Schweiz, in Frankreich und Spanien werden allen Teilnehmern der letzten 10 Jahre sicher noch lang in Erinnerung bleiben. Mechthild und Lothar Heimann dankten noch einmal für das erneute Teamwork der Gruppe, sprich „für die Gebete, Texte, Lieder, Gedichte, die täglichen Reise-Infos, für das Fotografieren und Filmen, das Tagebuch, die gegenseitige Unterstützung, die Mithilfe bei der Streckenführung und das sich wieder „drei Wochen lang aushalten und tolerieren.“ Am Samstag, 25. November 2017, wird es ein Jakobspilger-Revival geben: mit Messe, Bildern, Filmen, Erinnerungsstücken, Speis und Trank, mit Pilgern, Gemeinde- und Kolpingmitgliedern und allen anderen Interessenten und nicht zuletzt mit Pfarrer Daniel Meiworm, diesmal aber nicht als Überraschungsgast…

Arnsberg, Lothar und Mechthild Heimann, 25.6.2017,

lotharheimann@web.de, 0177-5448 504

 

 

Weitere Fotos und Berichte findet ihr unter diesen Links, Gruppen, Galerie = Jakobspilger

 

https://www.vereinsring-bruchhausen.de/single-post/2017/06/28/Jakobspilger-d
er-Kolpingsfamilie-BruchhausenRuhr-sind-am-Ziel



http://www.kolping-bildung-paderborn.de/Herzlich-willkommen/Jakobspilger-err
eichen-Santiago-de-Compostela.html#readon



https://www.kolping-paderborn.de/jakobspilger-der-kolpingsfamilie-bruchhause
nruhr-sind-am-ziel/



https://www.st-petri-huesten.de/index.php/news-details/jakobspilger-erreiche
n-santiago-de-compostela.html

 

https://c.web.de/@337895461379637982/Odc7aswgRIylkMaDpq6lIg

 

www.kolping.de/presse-medien/presse/regional-news-archiv/regional-news-details/news/jakobspilger-am-ziel/

 

www.neheim-huesten.de/44-nachrichten/aktuelles/2017/6408-jakobspilger-erreichen-santiago-de-compostela

29.Jun.2017

Open Air Dinner

 

26.Jun.2017

30 Jahre Zeltlager Nieheim 2017

Vielen Dank an alle Teilnehmer! Es war wieder ein super Zeltlager! Seit nun mehr 30 Jahren sind wir jedes Jahr unterwegs. Wir sagen danke an alle, die in den letzten 30 Jahren dabei waren. Jetzt heißt es kurz durchatmen und dann wird nach einem Ziel für 2018 gesucht!

 

 

Weitere Bilder findet ihr in der Galerie: Vater-Kind-Zeltlager. Die Bilder von Nieheim beginnen bei Bild 48 - Bild 69. Viel Spaß!

 

19.Jun.2017

Anmeldung Zeltlager 7.Mai 2017

06.May.2017

30 Jahre Zeltlager 16.06.2017 - 18.06.2017

15.Apr.2017

Emmausgang 17. April 2017

27.Mar.2017

Aktion Rumpelkammer 22.04.2017


27.Mar.2017

Kolpingaktuell 1. Halbjahr 2017

27.Mar.2017

Theologen an der Theke

12.Mar.2017

Kolpingkarneval 2017


13.Feb.2017

KOLPINGGEDENKTAG Fr, 2.12.2016

20.Nov.2016

KolpingKids grüßen von der Nordsee 2016

Die Kolpingkids und ihre Eltern senden schöne Urlaubsgrüße von der Nordsee.

 

23.Mar.2016

WDR-LINK

BIs zum 17. März 2016 ist der Bericht zum "Essen im Quadrat" noch unter folgendem Link zu sehen:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-suedwestfalen/index.html

(Lokalzeit vom 10.03.2016 - der Beitrag beginnt ca. ab 7.30 Min.)

11.Mar.2016

ESSEN IM QUADRAT in der Lokalzeit (19.30 Uhr - WDR-Fernsehen)

Das Team der Lokalzeit hat die 6. Runde des "Essen im Quadrat" am gestrigen Abend besucht.

Der Sendetermin ist für Do, 10.03.2016, 19.30 Uhr vorgesehen.

10.Mar.2016

ESSEN IM QUADRAT 6. Runde = 128 Teilnehmer

Die 6. Runde "Essen im Quadrat" hat am gestrigen Mittwoch in der Schützenhalle stattgefunden.
Ein rundum gelungener Abend, der Mut für die nächste Runde am 18. Mai mit 256 Teilnehmern macht.

Hier die Erklärung, was es mit diesem "Essen im Quadrat" auf sich hat:

Essen im Quadrat: Warum das eigentlich?

Kein festlicher Staatsempfang ohne gemeinsames Tafeln, keine gelungene Familienfeier ohne gemeinsames Essen – wenn wir Menschen unsere Gemeinschaft feiern oder sie festigen wollen, dann gehört das Mahl in allen Kulturkreisen dazu – wie auch schon in der Bibel von zahlreichen Tisch- und Essenszenen die Rede ist. Daher liegt die Idee, die hinter dem Quadratessen steckt, auf der Hand: Wir wollen nette Menschen zu einem guten Essen an einen Tisch zusammenbringen und einen schönen Abend verleben! Dabei geht es nicht darum, die einzelnen Gerichte zu übertreffen, sondern um die Gesellschaft, mit Bekannten, Freunden oder auch durch das „Essen im Quadrat“ kennengelernte Menschen schöne Abende zu verbringen.

 

Essen im Quadrat: Die „Regeln“

Jeder Teilnehmer(beginnend mit dem ersten Quadrat = 4 Personen) lädt für die nächste Runde einen weiteren Teilnehmer ein. Diese Nominierten bilden die nächsten Quadrate (wieder 4 Personen) und laden folglich wiederum zur folgenden Runde weitere Teilnehmer ein, so dass sich bei jedem weiteren Treffen die Zahl der Teilnehmer verdoppelt. Die Aufgaben im Quadrat werden wie folgt auf die vier Teilnehmer aufgeteilt: 1. Mitbringen des Hauptgerichts, 2. Mitbringen des Nachtisches, 3. der Tischdeko, des Bestecks und Geschirrs sowie 4. der Getränke.

 

Essen im Quadrat: Die Anfänge

Am 17. Juni 2015 startete die 1. Runde des Projekts "Essen im Quadrat" im heimischen Esszimmer der Familie Luttermann. Dazu traf sich das erste Quadrat (Matthias Hollmann, Christina Müller, Ulf Parzonka und Steffi Luttermann) in gemütlicher Runde zum Abendessen.

Jeder hatte seine Aufgabe mit Bravour erledigt, so dass ein leckeres Abendessen in heiterer Runde verzehrt wurde und Planungen für die nächsten Runden gemacht wurden.

 

Essen im Quadrat: Die Termine

1. Runde: 17. Juni 2015 - 4 Teilnehmer

2. Runde: 29. Juli 2015 - 8 Teilnehmer im Pfarrheim

3. Runde: 9. September 2015 - 16 Teilnehmer im Pfarrheim

4. Runde: 25. November 2015 - 32 Teilnehmer im Pfarrheim

5. Runde: 13. Januar 2016 - 64 Teilnehmer im Pfarrheim

6. Runde: 9. März 2016 - 128 Teilnehmer in der Schützenhalle

7. Runde: 18. Mai 2016 - 256 Teilnehmer in der Schützenhalle

 

8. Runde: - 512 Teilnehmer – noch nicht terminiert (aber „geträumt“)

9. Runde: - 1024 Teilnehmer - – noch nicht terminiert (aber „geträumt“)

10.Mar.2016

Pilger-Training 2.0 am Sa, 12.03.2016 und Vorbereitungsabend am Mo, 14.03.2016

Am Samstag, 12. März 2016, 10 Uhr, treffen sich alle Piger und Intressierte am Sportplatz Bruchhausen
und wandern (rd. 17 km) über Müschede, Reigern und Hachen zur Landessportschule Hachen (dort gemeinsames Mittagessen). Zurück geht es dann über Wennigloh und Capune nach Bruchhausen. Herzliche Einladung!

Das Vorbereitungstreffen für die Teilnehmer der 16. Teilstrecke (12.4.-4.5.2016 von Roncesvalles/Spanien nach Leon/Spanien) findet am Montag, 14.3.2016, um 19:30 Uhr im Pfarrheim Bruchhausen statt.
Interessenten und Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.

10.Mar.2016

WEITERE ZEITNAHE PILGERTERMINE

Die Pilger und alle Interessierten treffen sich am:

* Sonntag, 6.9.2015, später Nachmittag/Abend: Bildertreffen zur 15. Teilstrecke,

* Sonntag, 22.11.2015, Nachmittag: Filmtreffen zur 15. Teilstrecke mit traditionellen "Kolping-Waffeln"

07.Jul.2015

Essen im Quadrat hat begonnen...

Essen im Quadrat - was ist das eigentlich?

Die Idee, die hinter dem Quadratessen steckt, ist ganz einfach: Wir wollen nette Menschen zu einem guten Essen an einen Tisch zusammenbringen und einen schönen Abend verleben!
So startete am 17. Juni 2015 die 1. Runde des Projekts "Essen im Quadrat". Dazu traf sich das erste Quadrat in gemütlicher Runde zum Abendessen. Jeder hatte seine Aufgabe (1. Mitbringen des Hauptgerichts, 2. des Nachtisches, 3. der Tischdeko und des Bestecks und Geschirrs sowie 4. der Getränke) mit Bravour erledigt, so dass ein leckeres Abendessen in heiterer Runde verzehrt werden konnte.

Jeder Teilnehmer hat bereits für das nächste Treffen einen weiteren Teilnehmer eingeladen. Diese vier Nominierten bildeten am 29. Juli 2015 das nächste Quadrat und luden wiederum zur folgenden  Runde je einen weiteren Teilnehmer ein, so dass sich bei jedem weiteren Treffen die Zahl der Teilnehmer verdoppelt.

Eine mutige Prognose wurde errechnet: im Sommer 2016 treffen sich 64 Quadrate mit 256 Teilnehmern zum gemeinsamen "Essen im  Quadrat".

1. Runde: 17. Juni 2015 - 4 Personen
2. Runde: 29. Juli 2015 - 8 Personen
3. Runde: 9. September 2015 - 16 Personen
4. Runde: 25. November - 32 Personen
weitere Termine werden frühzeitig bekannt gegeben.
5. Runde: 64 Personen
6. Runde: 128 Personen
7. Runde: 256 Personen

        Wir freuen uns über jeden, der mitmacht!
    Besondere Kochkünste werden nicht erwartet -
sind aber willkommen.
Bedingung ist allerdings die Einladung in ein Quadrat...

05.Jul.2015